Live-Webinar am 24.09.2020 um 15.00: Unternehmensbewertung in der Krise – Transaktionsgestaltung für einen erfolgreichen Abschluss

Webinar Unternehmensbewertung in der Krise Consus Partner Noerr
Im Rahmen des Webinars erläutern Jens Liese (Noerr LLP) und Rüdiger Fajen (Consus Partner) unter anderem, wie Unsicherheiten der Unternehmensentwicklung und des Marktumfelds bei der Transaktionsstrukturierung berücksichtigt werden können.

Die Aufnahme des Webinars ist nach Eingabe des Namens unter dem folgenden Link verfügbar, die Präsentaion ist direkt abrufbar.

Testing- und Beratungsunternehmen CONGIV verkauft

Die Eigentümer der CONGIV GmbH haben 100% ihrer Anteile an die ROBUR Industry Service Group GmbH veräußert. CONGIV bietet Engineering-, Entwicklungs- und Testing-Leistungen für komplexe IT-Infrastrukturen an, bspw. für IoT / Industrie 4.0 Lösungen. Sein ausgeprägtes Knowhow im Bereich Kommunikationstechnik nutzt das Unternehmen unter anderem für die Digitalisierung der Industrie und Begleitung der Implementierung des 5G-Netzwerks. Zu seinem Kundenkreis zählt CONGIV namhafte Telekommunikations- und Industrieunternehmen.

ROBUR ist 2015 angetreten, neue Ansätze für den sich verändernden Industrieservice zu finden, die digitale Transformation ihrer Kunden zu begleiten und diese im ökologischen Wandel zu unterstützen. ROBUR verstärkt ihr digitales Angebotsportfolio durch die Aufnahme von CONGIV und schreitet voran auf dem Weg, eine auf industrielle Anwendungen spezialisierte Digitalisierungs- und Angebotsplattform zu schaffen.

Consus Partner hat die Gesellschaft sowie die Eigentümer der CONGIV in einem Umstrukturierungs- und Veräußerungsprozess exklusiv beraten.

Consus Partner ist Spezialist für komplizierte Carve-outs

Seit der Gründung von Consus Partner stehen komplizierte Carve-out-Projekte in unserem Fokus. Als Erfolgsfaktoren sind dabei die Tiefe unserer Beratungsleistungen sowie die Arbeitsweise zu nennen, wobei folgende Punkte hervorzuheben sind:

  • „Herzstück“ unserer Arbeit ist zunehmend die Erarbeitung eines Financial Book mit detaillierten Ist-/ Plan-Zahlen des herauszulösenden Targets. Diese Transparenz beschleunigt den Due Diligence-Prozess sowie Verhandlung und Transaktionsstrukturierung zum Teil erheblich.
  • Unsere Beratung beschränkt sich nicht auf M&A-Prozesse. Vielmehr werden wir in die Vorbereitungs- bzw. Integrationsphase zunehmend eingebunden. Stellt sich zum Beispiel die Frage, ob ein (Teil-)Verkauf Sinn macht, könnte die Erarbeitung eines Financial Book inkl. Kaufpreisempfehlung und Transaktionsstrukturierung vorgelagert werden.
  • Die zu definierenden Aufgaben arbeiten wir selbständig ab und nehmen die Kapazitäten des Target-Managements und des Mandanten nur wenig in Anspruch. Damit ist eine möglichst geringe Beeinträchtigung des Tagesgeschäfts sichergestellt.

 

Wir haben vier Beispiele von erfolgreich abgeschlossenen Projekten vorbereitet, bei denen unterschiedliche Herausforderungen im Fokus standen.Beispiele herunterladen

Social Commerce-Unternehmen BABAUBA verkauft

Babauba, eine Marke der NOELLA GmbH, ist die führende „Digital Native Brand“ für Kinder- und Elternmode im deutschsprachigen Raum. Babauba bietet in mehreren europäischen Ländern hochqualitative Kinder- und Elternmode in schnell wechselnden Kollektionen auf einem fairen Preisniveau an und begeistert mit einem durchdachten Social Media- und Influencer Marketing-Konzept eine sehr große Anzahl wiederkehrender Kunden.

Consus Partner hat die Gesellschafter der NOELLA GmbH bei der Identifikation des Käufers und im gesamten Transaktionsprozess beraten. Wichtig war hierbei eine sehr hohe Transaktionsgeschwindigkeit, so dass von Ansprache bis Abschluss nur wenige Monate vergangen sind.

di support, ein „IT-Wachstumschampion“, wird an ACC und Kanematsu verkauft

Die Gesellschafter von di support, einem Anbieter von instant photo printing devices und einer der FOCUS Wachstumschampions 2020 im Bereich IT, haben die Mehrheit ihrer Anteile an den Finanzinvestor ACC aus Hamburg verkauft. Gleichzeitig wurde ein Minderheitsanteil durch Kanematsu, ein börsennotiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio (Japan), erworben. Das Management von di support ist weiterhin signifikant am Unternehmen beteiligt und bleibt für die Führung des operativen Geschäfts verantwortlich.

Für di support als Technologieführer in seiner Nische ist die neue Gesellschafterstruktur hinsichtlich der strategischen Weiterentwicklung in zweierlei Hinsicht wichtig. Zum einen hat di support durch die Beteiligung von ACC nun die Finanzkraft, um das bevorstehende starke Wachstum realisieren zu können. Gleichzeitig ergeben sich durch die Partnerschaft mit Kanematsu Zugänge zu neuen Märkten, die di support allein erst zu einem späteren Zeitpunkt bedienen könnte, sowie Synergieeffekte beim Supply Chain Management und der Logistik.

Consus Partner hat die Gesellschafter von di support bei dem gesamten Verkaufsprozess exklusiv beraten.

Trotz eines hohen Komplexitätsgrads bei diesem Projekt durch die unterschiedlichen strategischen Schwerpunkte der beteiligten Parteien wurde eine Transaktionsstruktur umgesetzt, die für das Management von di support und die neuen Gesellschafter sowohl strategisch als auch finanziell attraktiv ist. Consus Partner hat in diesem Prozess eine zentrale Rolle eingenommen und einmal mehr gezeigt, komplexe Transaktionen erfolgreich umsetzen zu können und dabei die passenden neuen Gesellschafter zu identifizieren.

Verkauf von Gastro Concept und bratwerk zur Schaffung des größten Systemanbieters im Bereich Imbiss

Verkauf von Gastro Concept und bratwerk zur Schaffung des größten Systemanbieters im Bereich ImbissDie GCE SA (CH), ein führender Anbieter von systemgastronomischen Konzepten in Deutschland, hat ihre Tochtergesellschaften Gastro Concept Management und bratwerk by Mario Kotaska sowie Marken-Lizenzrechte an die DPK Deutsche Privatkapital veräußert.

GCM bietet ein Franchisekonzept für den Betrieb von Imbiss-Containern vor SB-Warenhäusern und Baumärkten und konzipiert innovative Imbissprodukte für die Franchisenehmer, Groß-/Einzelhandel und Tankstellen. Die Produkte werden zusammen mit dem Sternekoch Mario Kotaska entwickelt. Die Gesellschaften bewirtschaften insgesamt 65 Standorte.

Die Transaktion erfolgte mit dem Ziel weiteren Wachstums und einer Buy-and-Build Strategie, deren erster Meilenstein mit der gleichzeitigen Akquisition von Wurstteufel bereits erreicht wurde. Als größter Systemanbieter im Bereich Imbiss möchte das Unternehmen das erhebliche Potenzial im Imbissbereich nutzen und insbesondere die Präsenz an Baumärkten und SB-Warenhäusern signifikant steigern. Mit der DPK hat man einen passenden Erwerber mit großer Erfahrung im Bereich Konsumgüter gefunden.

Consus Partner hat die Gesellschafter der GCE SA bei der Strukturierung der Transaktion, der Identifikation des Käufers und im gesamten späteren Transaktionsprozess beraten.

ISS Deutschland veräußert Teil des Reinigungsgeschäfts an Klüh-Gruppe

ISS A/S, ein weltweit führender Anbieter von Property & Integrated Facility Services, hat ihr Tochterunternehmen ISS Facility Services GmbH an die Düsseldorfer Klüh-Gruppe veräußert. Die Gesellschaft mit einem Umsatz von 46 Mio. Euro ist bundesweit überwiegend im Bereich Reinigung (87% des Umsatzes) tätig. Weitere Leistungen sind Catering- und Security-Services. Von der Veräußerung sind rund 2.000 Mitarbeiter und 700 Kunden betroffen.

Grund für den Verkauf war die ISS-Strategie einer Konzentration auf nationale und internationale Key Account-Kunden und integrierte Facility-Management-Lösungen. Die Klüh-Gruppe erweitert mit dem Zukauf im Zuge ihrer Wachstumsstrategie ihre bundesweite Präsenz und stärkt ihr Kerngeschäft.

Consus Partner hat die ISS-Gruppe bei dieser Transaktion beraten

ISS Deutschland erwirbt die Planungsgesellschaft IPL2 Pluralis®

ISS ist einer der großen Facility Services-Dienstleister in Deutschland. Bei der Betreuung der Immobilienportfolios nehmen die Instandhaltung und die Renovierung von Bestandsimmobilien eine immer bedeutendere Rolle ein. Entsprechend stark fragen Kunden Bauplanungs- und Steuerungsleistungen nach. Diese Leistungen spielen auch beim Großauftrag der Deutschen Telekom eine wesentliche Rolle, den ISS ab Mitte 2019 operativ übernehmen wird.

Durch die Übernahme der PL2 Pluralis® Planungsgesellschaft stärkt ISS ihre Kapazitäten in diesem Bereich erheblich. Pluralis ist an sechs Standorten in Deutschland vertreten und verfügt über ausgewiesene Expertise in den Bereichen Generalplanung, Gebäudesanierung, energetischen Lösungen und Brandschutz.

Consus Partner hat die ISS-Gruppe in der Folge zum erfolgreichen Telekom-Projekt beim Kauf der PL2 Pluralis® unterstützt. Auf der rechtlichen Seite wurde die bewährte Zusammenarbeit mit der Kanzlei Noerr fortgesetzt.

Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen erhält Komplettfinanzierung zur Modernisierung

Die GML – Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH sichert die Verwertung der Abfälle von 1 Million Menschen aus den Städten Ludwigshafen, Kaiserslautern, Worms, Speyer, Neustadt/Weinstraße, Frankenthal/Pfalz sowie den Landkreisen Rhein-Pfalz, Kaiserslautern, Bad Dürkheim und Alzey-Worms.

Zur Erhaltung der Entsorgungssicherheit, der hohen Umweltqualität, Ressourcen- und Kosteneffizienz des Kraftwerks werden zwei 30 Jahre alte Müllkessel komplett erneuert und verschiedene andere Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt.

Hierfür wird ein Investitionsbedarf im hohen zweistelligen Millionenbereich erwartet. Zur Sicherung der Finanzierung wurde ein wettbewerbliches Verfahren unter Beteiligung von 10 Banken durchgeführt und ein langfristiger Darlehensvertrag mit der KfW IPEX-Bank abgeschlossen.

Consus Partner hat die GML bei der Strukturierung und Durchführung des Verfahrens sowie in den Verhandlungen unterstützt.